Ziegelei Museum
News

Freitag 11. Juli 2014

Erfolgreiche Zieglertagung

Vom 6. Juli bis am 8. Juli 2014 fand im Ziegelei-Museum die 21. Internationale Tagung "Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen" statt. Über 80 Teilnehmer aus ganz Europa nahmen an der Tagung mit dem Schwerpunkt „Ziegel aus dem Früh- und Hochmittelalter“ teil.

Die jährlich stattfindende Tagung "Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen" wurde vom Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie e.V. in Kooperation mit dem LWL Industriemuseum, Landesmuseum für Industriekultur, Dortmund und dem Ziegelei-Museum als Gastgeber organisiert. Die über 80 Teilnehmer, Mitarbeiter von Ziegeleimuseen, Denkmalpflegen und Archäologischen Ämtern, der Ziegelindustrie sowie freiberufliche Forscher und auch Sammler kamen aus ganz Europa.
Schwerpunktthema waren dieses Jahr die „Ziegel aus dem Früh- und Hochmittelalter“.

Exkursion und Zieglerabend
Die traditionelle Exkursion am Sonntag führte den Teilnehmern bei strahlendem Wetter die landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Zentralschweiz vor Augen: Nach einer Bergfahrt auf die Rigi mit Spaziergang und Mittagessen mit Älplermagronen ging es per Dampfschiff nach Luzern, wo die Gruppe unter kundiger Führung von Kunsthistoriker und Museumleiter Dr. Jürg Goll die Altstadt und die mittelalterliche Museggmauer besichtigen konnte.

Anschliessend begrüsste der Stiftungspräsidenten Urs Perner die Tagungsteilnehmer im Ziegelei-Museum, wo sie vom Museumsteam durch die Ziegelhütte, das Gelände, das Museum und die schweizweit einzigartige Fachstelle geführt wurden. Beim traditionellen „Zieglerabend“ im Ziegler-Beizli liessen die Teilnehmer beim geselligen Beisammensein mit musikalischer Umrahmung den ereignisreichen Tag ausklingen.

Der erste Tagungstag
Der nächste Tag wurde mit den Begrüssungen durch Frau Regierungsrätin Manuela Weichelt-Picard, durch den Präsident der Bürgergemeinde Cham Bruno Werder, Dipl.-Ing. Christian Keller von der Schweizerischen Ziegelindustrie swissbrick.ch sowie den Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie e.V. RA Martin Roth eröffnet. Im Anschluss daran folgten zahlreiche interessante Vorträge:

Der Museumsleiter Dr. Jürg Goll referierte in seinem Vortrag über das Tagungsthema der „Früh- und Hochmittelalterlichen Ziegel“. Dr. phil. Adriano Boschetti-Maradi, Abteilungsleiter im Amt für Denkmalpflege und Archäologie des Kantons Zug berichtete im Anschluss daran über Ziegelhütten und Ziegeleikeramik im Kanton Zug.

Nach der Kaffeepause berichteten lic. phil. Stefanie Steiner-Osimitz, lic. phil. Michèle Grote und Dr. Sandra Eberhardt-Meli über die Ziegel in der Deutsch-, West- und Südschweiz.

Nach dem Mittagessen mit Chamer Hirsewürsten ging es weiter mit Berichten zu neuen Forschungen im Bereich der früh- und hochmittelalerlichen Baukeramik: Dr. Ristow berichtete über karolingerzeitliche Säulen-Segmentziegel aus Aachen, von denen ein Stück neu auch in der Ausstellung des Ziegelei-Museums zu bewundern ist. Dr. Ing. Thomas Ludwig zeigte Backsteine in Einhards Basiliken in Michelstadt und Seligenstadt, Prof. Dr. Karl Bernhard Kruse präsentierte Bernward Ziegel und Neufunde aus Hildesheim, die auch im Original angeschaut werden konnten und Dr. Ulrich Knapp beschloss den Vortrags-Tag mit einem Referat zu den frühen Ziegeln in Deutschland.

Exkursion ins p+f Sursee
Anschliessend fuhren die Teilnehmer ins Prüf- und Forschungsinstitut p+f Sursee, wo sie vom Institutsleiter Ruedi Räss und von Philippe Capeder, Geschäftsleiter des Verbands Schweizerische Ziegelindustrie swissbrick.ch, begrüsst wurden. Unter kundiger Führung von Mitarbeitenden der p+f Sursee erhielten sie einen interessanten Einblick in verschiedene Prüfungen, die Dachziegel, Backsteine und Mauerwerk heute bestehen müssen. Anschliessend war die Gruppe vom Schweizerischen Ziegeleiverband swissbrick.ch zu einem ausgezeichneten Apéro riche eingeladen.

Der zweite Tagungstag
Am nächsten Morgen stellten Dr. Jürg Goll, Dr. sc. Sophie Wolf und Dipl.-Ing. Holger Bönisch die Backsteine von St. Urban und die Experimente zu deren Herstellung vor.

Dr. Andreas Immenkamp stellte einen mittelalterlichen Töpferofen aus dem Habichtswald bei Tecklenburg (NRW) vor, der mit seinem ziegelbedeckten Boden konserviert wurde und heute im LWL-Industriemuseum in Lage1:1 bewundert werden kann. Dipl.-Ing. Hans-Heinrich Böger referierte aus Anlass des 100. Todestages über Jakob Bührer und schenkte dem Ziegelei-Museum eine tönerne Büste des „schnellen Brenners vom Bodensee“.

Die Tagung wurde durch Kurzvorträge zu Neuem aus den Museen und der Ziegelwelt beschlossen. Unter anderem wurden das Nederlands Dakpannen Museum in Alem sowie Laterárius, eine Ausstellung und ein Forschungsprojekt unserer slowakischen Kollegen vorgestellt.

Exkursion zur Maschinensammlung
Nach dem Mittagessen im Ziegler-Beizli nahmen etliche Teilnehmer die Möglichkeit wahr, ins „Paradies“, die Maschinensammlung im Werk der Keller Ziegeleien in Schlatt TG zu fahren. Durch die kundigen Führung des ehemaligen Betriebsleiters des Werks Paradies und Kurators der Maschinensammlung Peter Juchli wurden die alten Maschinen zu neuem Leben erweckt. Der anschliessende Rundgang mit dem CEO der Keller Holing AG, Dipl.-Ing. Christian Keller, zeigte, wie heute Backsteine auf modernste Weise hergestellt werden.

Die begeisterten Teilnehmer gingen mit vielen Eindrücken und neuen Erkenntnissen nach Hause und freuen sich auf den Austausch an der nächsten Internationalen Zieglertagung (2015), die im Technischen Denkmal Ziegelei Hundisburg D stattfinden wird.

MEHR NEWS

Sonntag 12. März 2017
Taufe der "Zwergen-CD"
Samstag 28. Januar 2017
Winter-Flugaufnahmen
Montag 23. Januar 2017
Spannende Winterführung
Donnerstag 6. Oktober 2016
Gelungene Einweihung des neuen Feuerrings
Montag 19. September 2016
Das Ziegelei-Museum auf der Lenzburg
Dienstag 16. August 2016
Prachtvolle Naturlandschaft
Sonntag 5. Juni 2016
Erfolgreicher Lehmtag
Mittwoch 18. Mai 2016
Erfolgreicher Saisonstart
Mittwoch 27. April 2016
Flugaufnahmen vom Ziegelei-Museum
Montag 21. Dezember 2015
EMYA 2016-Nomination!
Sonntag 23. August 2015
Keramikkünstler im Ziegelei-Museum
Samstag 15. August 2015
Feldbrand im Ziegelei-Museum
Mittwoch 8. April 2015
Die zuwebe pachtet das Ziegler-Beizli
Freitag 27. Februar 2015
Teichvergrösserung
Montag 2. Februar 2015
Genialer Maskenkurs
Mittwoch 8. Oktober 2014
Saisonverlängerung
Sonntag 14. September 2014
Köstliches im Lehm
Sonntag 7. September 2014
VZUF-Erlebnistag im Ziegelei-Museum
Donnerstag 7. August 2014
Brotbackofen aus Chamer Lehm in Zug
Freitag 11. Juli 2014
Erfolgreiche Zieglertagung
Ziegelei-Museum · Ziegelhütte · 6332 Hagendorn / Cham · +41 41 741 36 24 ·
Zuger Kantonalbank Konto IBAN CH76 0078 7000 0718 7330 5
Postfinance AG Bern EUR-Konto IBAN CH63 0900 0000 9111 0749 9 · BIC POFICHBEXXX
Impressum · Site Map · Disclaimer · Login interner Bereich · Webdesign von Zugergrafik